Dossier: Religiöse Minderheiten

Dossier:
Religiöse Minderheiten zwischen Großkirchen und Rechtsstaat


Folgende Aussagen von Gelehrten aus der Theologie, der Soziologie und der Rechtswissenschaft, die noch vornehmlich aus den 1980er Jahren stammen, verdeutlichen wie wenig Bemühungen es seither im deutschsprachigen Raum gab, in der sog. „Sektendebatte“ auf die Stimmen der Aufklärung zu hören. Leider werden religiöse Minderheiten noch immer durch staatliche und großkirchliche Institutionen pauschal stigmatisiert sowie durch diverse öffentliche Medien diffamiert. Referenzen zu ausführlichen wissenschaftlichen Abhandlungen über die systematische Diskriminierung von Neuen Religiösen Bewegungen können Sie aus unserer Literaturliste entnehmen.

1. KIRCHLICHE UND THEOLOGISCHE STELLUNGNAHMEN

2. SOZIALWISSENSCHAFTLICHE STELLUNGNAHMEN UND ERGEBNISSE WISSENSCHAFTLICHER UNTERSUCHUNGEN

3. STELLUNGNAHMEN ZU RECHTLICHEN FRAGEN

Veröffentlicht mit freundlicher Genehmigung vom ehem. Pressedienst der VK in Österreich.