Home » Europa » European Watch against Religious Cleansing (EWARC) untersucht Diskriminierung in Serbien
#
IHR FORUM FÜR TOLERANZ UND MENSCHENRECHTE - Your forum for  tolerance and human rights
sitemap

Seite Durchsuchen:

Einloggen/Log-In:




Passwort vergessen? ¤ Mitglied?

Das Neueste:

FOREF Kommentar:

KOMMENTAR: Die Frauenquote ist ein Menschenrechtsverstoß
HAMBURG, 28.12.2014 - Als Menschenrechtler ist für mich jedes Gesetz, das Geschlechter diskriminiert, abstoßend. Mal abgesehen davon, dass ein paar Aufsichtsratsposten die Benachteiligung von Frauen in der Arbeitswelt nicht beseitigen werden, ist dieses Vorhaben eine Diskriminierung von Männern. Denn eine Gruppe zum Nachteil einer anderen zu privilegieren widerspricht nicht nur dem Rechtsstaatsprinzip, sondern auch den Menschenrechten. Dazu gehört die Gleichheit vor dem Gesetz, ohne Rücksicht auf Geschlecht, Herkunft, Religion oder Alter.

30.12.2014, 19:11 Read more...

KOMMENTAR: Zur Berichterstattung anlässlich des Todes von Rev. San Myung Moon
Es ist mittlerweile journalistischer Standard geworden, relativ unkritisch und unsachlich mit dem Sektenbegriff umzugehen. Jüngstes Beispiel ist die Berichterstattung anlässlich des Todes von Rev. San Myung Moon, dem Gründer der Vereinigungskirche.

11.09.2012, 04:51 Read more...

AUFTRÄGE STATT MENSCHENRECHTE?
Als Hu Jintao, der chinesische Staatschef am 30.Oktober mit einer zweihundert Mann Delegation in Schwechat einflog, rollte man den roten Teppich aus. Am Tag danach beim Treffen mit den Regierungsspitzen wurde er durch ein riesiges Sicherheitsaufgebot sogar davor "beschützt", sich tibetische Flaggen ansehen zu müssenoder Schreie der friedlich demonstrierenden TibeterInnen, Falung Gong Mitglieder und anderer Aktivisten anzuhören. Diese wurden von der Polizei auf "Sicherheitsdistanz" - weit weg vom Parlament und der Hofburg, vor das Cafe Landmann und das Burgtheater ausgelagert.

27.11.2011, 09:41 Read more...

"Der ignorierte Exodus" FOREF Kommentar
Europäische Reaktionen auf die Anschläge in Alexandria und das tragische Schicksal der Christen im Nahen- & Mittleren Osten. Ein Kommentar von Thomas Schönberger

18.01.2011, 21:39 Read more...

Wer braucht die Bundesstelle für Sektenfragen?
Seit 1998 gibt es die Bundesstelle für Sektenfragen mit Sitz in Wien. Ihre zentrale Aufgabe besteht darin, Informationen über so genannte Sekten zu sammeln, zu dokumentieren und weiter zu leiten. Welcher Natur diese Informationen sind, ist unbekannt. Sind es öffentlich zugängliche Informationen aus den Medien, Berichte von so genannten Aussteigern oder Informationen von den so genannten Sekten selbst?

20.11.2010, 00:35 Read more...


webdesign/coding click here

separate
print social bookmark

European Watch against Religious Cleansing (EWARC) untersucht Diskriminierung in Serbien

 

European Watch against Religious Cleansing (EWARC)

untersucht Diskriminierung in Serbien

 

Die European Watch against Religious Cleansing (EWARC) untersucht derzeit Menschenrechts-verletzungen in Serbien. Dabei stießen sie auf neue und ausführliche Informationen, die den serbischen Repräsentanten der Organisation FECRIS (European of Centres of Research and Information against Sectarianism) – den Psychiater und ehemaligen Oberst unter dem Milosevic-Regime Bratislav Petrovic – schwer belasten.


 

Eine entsprechende Dokumentation wurde dem Generalsekretär des Europarats überreicht, der gerade eine Serie von Berichten veröffentlichte, die sich mit der Situation in Serbien-Montenegro und ihrer „Befolgung von Verpflichtungen und Zusagen sowie die Durchsetzung  von Kooperations-Programmen nach dem Regierungsantritt“ befassen. Das Thema der religiösen Diskriminierung wird dort ebenfalls abgehandelt. Der Generalsekretär wurde speziell auf Methoden zur Diskriminierung von religiösen Minderheiten hingewiesen, die Ähnlichkeiten mit den Indoktrinationsmethoden während des Milosevic Regimes aufweisen und die Menschenrechtsstandards des Europarats gegenüber Minderheiten in gröbster Weise verletzen.

 

Bereits vor einigen Wochen hatte sich EWARC an die Staatsanwaltschaft in Belgrad gewandt, um die Vorkommnisse um den Militäroberst Petrovic in die bereits laufenden Untersuchungen gegen den Polizeichef Zoran Lukovic mit einzubeziehen. Die serbische Jugendinitiative für Menschenrechte hatte gegen den Polizeichef Strafanzeige wegen Volksverhetzung eingereicht.

 

Patricia Duval, Menschenrechtsanwältin von EWARC und Leiterin der Untersuchung erklärte: „Bratislav Petrovic, pensionierter Oberst und ehemaliger Leiter des Instituts für geistige Gesundheit und Militärpsychologie der Militärakademie in Belgrad unter dem Milosevic-Regime, sowie der Polizeichef Zoran Lukovic, sind durch ganz Serbien gereist, um vor den Medien massivste Anschuldigungen gegen religiöse Minderheiten vorzubringen und auf diese Weise, Angst, Hass und Vorurteile zu nähren. Oberst Petrovic hat an diversen internationalen Konferenzen als Gastsprecher teilgenommen, um auch dort seine unfundierten und diskriminierenden Behauptungen vorzutragen. Ihre Herangehensweise gegenüber religiösen Minderheiten stellt eine massive Menschenrechtsverletzung dar.“

 

Ohne den Hauch eines Beweises beschuldigte Petrovic die Mitglieder einer religiösen Minderheit gegenüber den Medien und auf der internationalen Konferenz krimineller Machenschaften sowie des Terrorismus und der Anstiftung zum Mord. Die darauf folgende Kampagne gegen die Gruppierung in den Medien führte zu zahlreichen Attacken und gewalttätigen Übergriffen auf die Religionsgemeinschaft, ihre Priester und Gemeindehäuser in Serbien. Nach den ersten Ausschreitungen im letzten Jahr, erreichten die Angriffe zu Beginn diesen Jahres einen weiteren Höhepunkt.

 

EWARC ist eine Vereinigung mit Sitz in Paris, die sich auf europäischer Ebene gegen religiöse Diskriminierung wendet. Derzeit konzentrieren sich ihre Untersuchungen und Datensammlungen auf Vorfälle in osteuropäischen Ländern.

 

Für weitere Informationen, kontaktieren Sie bitte:

EWARC - Patricia Duval, Menschenrechtsanwältin

211 Bis Rue de Bircy, 75012 Paris

Telefon +33-632 95 72 19, E-Mail: europeanwatch1@yahoo.fr


Frozen Yogurt Wien
Go to topGo to bottom