Home » Europa
#
IHR FORUM FÜR TOLERANZ UND MENSCHENRECHTE - Your forum for  tolerance and human rights
sitemap

Seite Durchsuchen:

Einloggen/Log-In:




Passwort vergessen? ¤ Mitglied?

Das Neueste:

FOREF Kommentar:


webdesign/coding click here

separate
print social bookmark

Europa

Zürich/Berlin/Oslo, "Peking zeigt sein wahres Gesicht"

Von Peter Zöhrer am 03.03.2008.

"Leisetreterei" und Rückgratlosigkeit des Westens: Das brutale Vorgehen der chinesischen Behörden in Tibet und die nunmehr lauter werdenden Rufe nach einem Boykott der Olympischen Spiele in Peking stehen im Mittelpunkt internationaler Pressekommentare
  





Tibet - Unterstützen Sie den Dalai Lama (Online - Petition)

Nach Jahrzehnten chinesischer Repression hat sich die Frustration der Tibetischen Menschen in Straßenprotesten und gewaltsamen Unruhen entladen. Die chinesische Regierung steht vor einer historischen Entscheidung zwischen brutaler Eskalation oder Dialog, welcher die Zukunft Tibets und Chinas bestimmen kann.

Berlin, Innenminister planen Scientology-Verbot - Der richtige Weg?

Von Peter Zöhrer am 10.12.2007.

Wie das Hamburger Abendblatt berichtet, will Innensenator Udo Nagel am kommenden Donnerstag auf der Innenministerkonferenz in Berlin einen Antrag für ein Verbot von Scientology stellen, dies wurde von der Innenbehörde in der vergangenen Woche bestätigt. ...
Mehr (die-topnews.de)
Presseerklärung von Scientology - Deutschland

Rom, Die einzig „wahre“ Kirche

Von Peter Zöhrer am 10.07.2007.

Am 29. Juni 2007, am Fest von Peter und Paul hat Papst Benedikt XVI. das bereits allseits bekannte und bis dato oftmals kommentierte Diktum getan, dass die römisch-katholische Kirche die „einzig wahre Kirche Christi“ sei. Gaudeamus igitur, nun ist alles klar!

FOREF - Kommentar z
u den jüngsten Aussagen von Papst Benedikt XVI.

Belgien, Protest gegen ICSA Conferenz in Brüssel

Von Peter Zöhrer am 27.06.2007.

International Cultic Studies Association(ICSA) hält am kommenden Wochenende eine kontroverse Tagung in Brüssel. Mitglieder religiöser Minderheiten sehen dies als Affront gegen die Religionsfreiheit und als typisch amerikanische Einmischung in europäische Angelegenheiten. ICSA war früher die American Family Foundation (AFF), welche durch ihre Verbindung mit Kidnappern, Hate-Groups und Deprogramming in Verruf kam. Der Präsident der Schweizer Menschenrechtsgruppe CLIMS hat sich soeben mit einem Offenen Brief und einer Petition an die EU-Staaten gewandt (Bild: Margret Singer).

Zitat
(Offener Brief): "This conference is clearly part of the “window dressing” operation of this American anti-religious hate-group, striving to get its discriminatory policy accepted by establishing an academic image for itself in Europe, using the stage of Brussels. "

Petition (hier können auch Sie gegen religiöse Intoleranz protestieren)

Deutschland/Schengen, Ehepaar Moon darf jetzt (nach 12 Jahren) einreisen

Von Peter Zöhrer am 25.06.2007.

In einem Schreiben an die Vereinigungskirche e.V. hat das Innenministerium bestätigt, dass die Namen des Stifterehepaars von Herrn und Frau Moon aus dem Schengener Informationssystem gestrichen wurden. In dem Schreiben vom 14. Juni heißt es: „(ich) kann Ihnen mitteilen, dass die Bundespolizeidirektion in Koblenz nach Rechtskraft des Urteils vom Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz die Ausschreibung der Eheleute Moon zur Einreiseverweigerung ... am 4. Juni 2007 gelöscht hat.“ Presseinfo der Vereinigungskirche >>> Presseinfo des Oberverwaltungsgerichtes >>> Presseinfo des Bundesverfassungsgerichtes >>> Infopool über den 12 Jahre langen Kampf für Religionsfreiheit

Berlin, Tom Cruise, Graf Stauffenberg & Pfarrer Gandow

Von Peter Zöhrer am 05.06.2007.

Über die dubiose Rolle kirchlicher Sektenbeauftragter. Ein aktuelles Fallbeispiel.

Thomas Gandow, Pfarrer für Sekten- und Weltanschauungsfragen der Ev. Kirche von Berlin-Brandenburg ist unter den Sektenexperten der „Mann fürs Grobe“ und steht auf der Gehaltsliste von Bischof Huber, Vorsitzender der EKD. Während der Bischof in der medialen Öffentlichkeit für Integration, Ökumene und Toleranz plädiert, ist es für den Normalbürger unverständlich, dass der Leiter der Evangelischen Kirche Deutschlands Pfarrer Gandow nicht einmal bei seinen extremsten Wutausbrüchen gegen religiöse Minderheiten zurückpfeift. FOREF-Kommentar von Theo Fischer

LESERFORUM / CARTOON                   
Kirchliche "Sektenstellen" in Österreich (9 katholische & 7 evangelische Stellen)

Berlin, Darf Tom Cruise Stauffenberg spielen?

Von Peter Zöhrer am 01.06.2007.

Berlin in Aufruhr: Der Schauspieler und Scientologe Tom Cruise soll in "Valkyrie" den von Nazis hingerichteten Graf Schenk von Stauffenberg spielen. Jetzt verweigern die Behörden die Drehgenehmigung am echten Schauplatz, dem Bendlerblock. Eine typisch deutsche Posse. (Stern) Mehr ...

Karlsruhe, 'Ein Feiertag für die Religionsfreiheit in Europa!'

Von Peter Zöhrer am 09.11.2006.

Rev. Moon und seine Frau können damit rechnen, in absehbarer Zeit wieder nach Deutschland einreisen zu dürfen. Das Bundesverfassungs-Gericht sieht in dem Verbot einen Verstoß gegen die Religionsfreiheit. Weiter...

  Pressespiegel: FAZ, Netzeitung, Stuttgarter Zeitung etc.

FRANKREICH, Kein Friede für Zeugen Jehovas

Von Peter Zöhrer am 20.10.2006.

Die Religionsgemeinschaft existiert in Frankreich offiziell schon seit 1906. Heute, hundert Jahre danach gibt es 250 000 Mitglieder, die sich landesweit in 950 Gebetshäusern zu ihren religiösen Meetings treffen. Viele Familien waren schon seit fünf Generationen Zeugen Jehovas. Durch die neue Politik der religiösen Intoleranz der Regierung in den vergangenen zwölf Jahren wurden die "Zeugen" wohl am massivsten betroffen.
Zum Beispiel beschloss die Regierung in den 90ger Jahren, dass die Glaubensgemeinschaft keine legitime Religion sei. Deshalb wurden vom Fiskus Millionen Francs an Versteuerung der Spenden eingefordert. Erst im vergangenen Jahr hat der Europäische Menschenrechtsgerichtshof den Zeugen Jehovas Recht gegeben.

Die Verfolgung geht weiter!
Seit Anfang 2006 wurden 67 Gotteshäuser der Zeugen vandalisiert. Sogar Molotov Cocktails und Feuerwaffen wurden von den Vandalen verwendet. Bericht an die OSZE.

Regierung ist sich uneinig: Streit zwischen dem Zentralbüro für Religionen ("Keine rauchende Pistole gefunden") und der neu gegründeten parlamentarischen "Kommission gegen Sekten" ("Da muss doch was zu finden sein - die armen Kinder!").

PARIS, "Big Brother" Staat tyrannisiert religiöse Minderheiten

Von Peter Zöhrer am 01.10.2006.

SOS !!! >>> Religiöse Gruppen rufen nach Hilfe aus dem Ausland  >>> "Genug ist genug!" - Unmut eskaliert unter diskriminierten Gemeinschaften >>> Namhafte Akademiker verteidigen Betroffene 

Frankreichs Sektophobie einzigartig in Europa >>> Neue Kommission gegen "Sekten" innerhalb von nur 24 Stunden (27. - 28. Juni) im Parlament beschlossen >>> Von 577 Abgeordneten nur 10 (1.47%) bei Abstimmung anwesend >>> Regierung gründete 26 parlamentarische Untersuchungs- Kommissionen von 1995 bis 2006 >>>  Davon 3 (!) gegen "Sekten" >>> Bis dato keine Kommission bzgl. der wirklichen Probleme Frankreichs: Drogen & Jugendliche, Kinderpornographie, Pädophilie, Suizid unter Jugendlichen, Jugendliche in den Großstädten, etc. >>> Wer steckt dahinter?  >>> Mehr Infos zum Download

Showing 41 - 50 of 62 Articles


Frozen Yogurt Wien
Go to topGo to bottom