Home » Europa
#
IHR FORUM FÜR TOLERANZ UND MENSCHENRECHTE - Your forum for  tolerance and human rights
sitemap

Seite Durchsuchen:

Einloggen/Log-In:




Passwort vergessen? ¤ Mitglied?

Das Neueste:

FOREF Kommentar:

herrpitzinger

14.02.2009, 23:33 Read more...

foreffrage1

14.02.2009, 23:32 Read more...

icrfbartenstein

14.02.2009, 21:00 Read more...

Schulte

14.02.2009, 20:58 Read more...


webdesign/coding click here

separate
print social bookmark

Europa

ROM: Italien will weltweit Religionsfreiheit beobachten

Von Peter Zöhrer am 18.07.2012.

ROM/WIEN - (FOREF, 17.07.2012) -Am 28. Juni 2012 präsentierte das italienische Außenministerium in Rom seinen Plan, ein weltweites Observierungssystem für Religionsfreiheit (Religious Freedom Observatory) zu etablieren. Damit folgt Italien dem Beispiel der Vereinigten Staaten, Kanadas und anderer Länder. Die Institution soll rund um den Globus die Einhaltung der Religionsfreiheit überwachen und mithelfen, Verstöße zu bekämpfen - ausgehend von den Krisengebieten, wo derzeit religiöse Minderheiten verfolgt werden.

EUROPA: Das Dilemma mit der Auslegung von "Menschenrechte"

Von Peter Zöhrer am 12.05.2012.

Das Wall Street Journal veröffentlichte einen kritischen Bericht über die Verwässerung des Begriffes "Menschenrechte". Anlass war eine Tagung des Europarates in Brighton (18.- 20. April 2012), wo Reformen des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte zur Diskussion standen.

FECRIS kritisiert Verletzungen der Kinderrechte der religiösen Gruppen - Totales Schweigen über die 613 Missbrauchsopfer der katholischen Kirche

Von Peter Zöhrer am 25.04.2012.

FRA, die EU Agentur für Grundrechte lud vergangene Woche (19.-20. April) über 200 Repräsentanten von 180 NGOs zur 5. Jahresversammlung der FRA-Platform aus Europas Zivilgesellschaft nach Wien. Der Österreicher Friedrich Griess - heimischer Vertreter der kontroversen Anti-Kult Organisation FECRIS - erregte Aufsehen und Verwunderung durch einen außergewöhnlichen Auftritt in einem Side-Event im Auftrag seiner Organisation.

OSZE beleuchtet Umsetzung der Religionsfreiheit in Österreich

Von Peter Zöhrer am 30.03.2012.

Die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) erstellt derzeit erstmals einen Bericht zur Toleranz gegenüber religiösen Minderheiten und der Umsetzung von Religionsfreiheit in Österreich. Dabei werden unter anderem Formen von Antisemitismus, die Diskriminierung von Christen sowie Intoleranz gegenüber Muslimen unter die Lupe genommen.

BUCH NEUERSCHEINUNG: "Neue Religiöse Bewegungen"

Von Peter Zöhrer am 23.12.2011.

Das Buch "Neue Religiöse Bewegungen" - Gesellschaftliche Drama­tisierungs­strategien und soziale Wirklichkeit - ist eine populärwissenschaftliche Publikation, die ausführlich anhand zahlreicher Beispiele die staatliche/kirchliche Diskriminierung religiöser Minderheiten ins Visier nimmt. Dr. Schulte war selbst 12 Jahre lang Sektenbeauftragter der Tiroler Landesregierung.

EU/Ägypten: Bischöfe rufen zum Schutz der Religionsfreiheit auf

Von Peter Zöhrer am 15.10.2011.

Europas Bischöfe erklären sich solidarisch mit den Bürgern Ägyptens, besonders den Kopten. In der Bluttat von Kairo vom vergangenen Sonntag äußere sich als „mörderische Gewalt gegen den Frieden, das Zusammenleben der Religionen, die Freiheit und die menschliche Würde“, heißt es in einem Schreiben der Konferenz der europäischen Bischöfe (CCEE).

NEU: "Religiöse Diskriminierung im säkularen Staat"

Von Peter Zöhrer am 17.08.2011.

Spitzen-Experten aus ganz Europa trafen sich in der Uni-Graz zu einem Symposium mit dem Titel "Religiöse Diskriminierung in ausgewählten Ländern Europas". Das Organisations-Komitee der hochkarätigen Veranstaltung bestand vorwiegend aus dem wissenschaftlichen Beirat von FOREF Europa. Über 70 Teilnehmer aus 15 Ländern nahmen an der zweitägigen Konferenz teil. Lesen Sie das bemerkenswerte und sehr aktuelle Referat von Dr. Christian Brünner "Religiöse Diskriminierung im säkularen Staat - Eine Einleitung" hier auf FOREF.

UNGARN: Religionsfreiheit in Gefahr!

Von Peter Zöhrer am 29.06.2011.

Durch eine Initiative von Ungarns Christdemokraten (KDNP) wurde am 14. Juni 2011 ein Gesetzesentwurf vorgestellt der das Recht auf Gewissens- und Religionsfreiheit gefährdet. Wird das Gesetz am 23. Juni im Parlament verabschiedet droht über 100 Kirchen und Religionsgemeinschaften der Verlust des Rechtsstatus. Der Gesetzesentwurf steht in völligen Widerspruch zu den Standards der EU und stellt einen erheblichen Rückschlag für die Religionsfreiheit in Ungarn dar.

NEU: Religiöse Intoleranz und Diskriminierung in ausgewählten Ländern Europas

Von Peter Zöhrer am 08.04.2011.

BUCH NEUERSCHEINUNG: Definitiv die aktuellste Publikation zum Thema Religionsfreiheit! Die Aufsätze handeln von den Rahmenbedingungen und Gründen für religiöse Intoleranz und Diskriminierung am Beispiel ausgewählter Länder in Europa. Spitzenexperten nennen konkreter Fallbeispiele. Auch Maßnahmen von Anti-Kultgruppen und ihrer Unterstützer auf Seiten der Regierungen wie der etablierten Kirchen werden beleuchtet. Gefährdungen für die Religionsfreiheit werden aufgezeigt, die sich aus der Anti-Sektenbewegung, oder der "Wiederkehr des Religiösen" im "post-säkularen Zeitalter" ergeben können.

WIEN: "Viel Freiraum für Islamisten" Gastkommentar

Von Peter Zöhrer am 05.01.2011.

"Viel Freiraum für Islamisten" Gast-Kommentar von AMER ALBAYATI, Journalist & Islamexperte; Mitbegründer der „Initiative liberaler Muslime Österreich“ (ILMÖ): "Europa darf nicht länger tatenlos zusehen, wie islamistischer Terror und Gewalt zum europäischen Problem werden ..."

Showing 11 - 20 of 62 Articles